TU Ilmenau, AOK PLUS und kubus IT entwickeln eine Möglichkeit zu Verbesserung der Filialprozesse

19.05.2020

Ein normaler Montagmorgen in einer Filiale der AOK PLUS. Versicherte warten am Tresen auf einen Termin. Jedoch geht es schneller als sonst, Anliegen der Kunden zu klären. Das liegt am neuen Self-Service-Terminal, welcher in der Wartezone aufgestellt ist. Versicherte können jetzt dort verschiedene Formulare selbst ausdrucken - ohne Wartezeit und Kundenberater. Dadurch haben die Kundenberater mehr Zeit für Themen, die einer persönlichen Beratung bedürfen.

Entwickelt wurde der Prototyp durch 3 Studierende der TU Ilmenau aus dem Institut für Medientechnik, Fachgebiet Nutzerzentrierte Analyse von Multimediadatenim Rahmen einer Projektarbeit im Masterstudium der Medientechnologie. Als durch und durch erfolgreich kann diese studentische Projektarbeit in Kooperation mit der kubus IT und AOK PLUS bezeichnet werden. Denn hier konnten die Studierenden ihr Können unter Beweis stellen. Von der Anforderungsanalyse, Entwicklung, Erprobung, bis zum Feedback der Kunden war alles dabei, was zu einer erfolgreichen Produktentwicklung gehört.

Ich persönlich fand das Terminal zur Entlastung der Kundenberatung, aber auch zur Verkürzung der Wartezeiten im Kurzgeschäft sehr hilfreich. Das Handling ist sehr bedienerfreundlich aufgebaut. Erste Kunden haben das Terminal auch ein zweites und drittes Mal genutzt, um sich die nötigen Formulare auszudrucken. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Kunde ganz selbstverständlich solche einfachen Hilfsmittel ohne Vorbehalte nutzt.“, so die Beratungscenter-Leiterin dazu.

Durch das kooperative Mitwirken der AOK PLUS- und kubus IT-Mitarbeiter konnten wir zudem ein sehr positives Image an der TU Ilmenau bewirken. So berichtet Kai Mehnert, der das studentische Projekt seitens der kubus IT initiiert und begleitet hat: "Die Projektarbeit hat über die gewonnenen Erkenntnisse hinaus gezeigt, dass es sich lohnt, die Kooperation mit Hochschulen und Universitäten zu pflegen und auszubauen. Neben praxisrelevanten Aufgabenstellungen soll auf diesem Weg auch der strategische Nachwuchs sowohl für die kubus IT, als auch für die AOK gewonnen werden“.

Den Mitarbeitern der Filiale Ilmenau hat es auf jeden Fall Spaß gemacht und sie sind an einer Fortsetzung sehr interessiert. Öffnet es doch den Blick, dient der Weiterentwicklung im eigenen Arbeitsbereich und ist zudem auch einmal eine willkommene Abwechslung im Arbeitsalltag. So werden im Nachgang die Erkenntnisse den Digitalisierungsprojekten der AOK PLUS und der AOK Bayern seitens der kubus IT zu Verfügung gestellt.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und freuen uns auf das nächste Studentenprojekt.

Zurück